Wie nehme ich bei Interesse an einer Geburtshausgeburt Kontakt mit dem Geburtshaus auf?

Einen Termin für ein erstes Gespräch können Sie dienstags bis donnerstags von 9:00 – 12:00 Uhr und mittwochs von 17:00 – 18:30 Uhr unter 01 62 / 8 04 01 56 ausmachen. Denken Sie bitte daran, sich frühzeitig anzumelden, wenn Sie an einer Geburt im Geburtshaus Paderborn interessiert sind. Um unseren hohen Qualitätsstandards gerecht zu werden, können wir nur eine begrenzte Anzahl Frauen begleiten.

Kann ich mir das Geburtshaus einmal anschauen?

An jedem 1. Samstag im Monat haben Sie um 11.00 Uhr Gelegenheit, sich das Geburtshaus anzugucken – ganz ohne Anmeldung. Einige Hebammen aus dem Geburtshausteam sind anwesend, um Ihnen die Räume zu zeigen und Ihre Fragen zu beantworten. Unsere Infoveranstaltungen dauern in der Regel etwa 1 Stunde – je nachdem wie viele Fragen Ihnen einfallen!

Wie teuer ist eine Geburt im Geburtshaus?

Die Pauschale für eine Entbindung im Geburtshaus beträgt € 700,– und wird von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen (§ 134 a SGBV). Privat- und Beihilfeversicherte erhalten Informationen über eine mögliche Kostenübernahme direkt bei ihrer Versicherung. Hinzu kommen die Kosten von € 600,– für unsere Rufbereitschaft; sie werden mittlerweile von viele Krankenkassen anteilig mit € 250,– getragen.

Kann ich die Mutterschaftsvorsorgen im Geburtshaus durchführen lassen?

Hebammen sind dazu berechtigt und ausgebildet, bei normal verlaufenden Schwangerschaften Vorsorgeuntersuchungen durchzuführen. Die laut Mutterschaftsrichtlinien vorgesehenen drei Ultraschallscreenings müssen dagegen von Ihrem Gynäkologen vorgenommen werden.

Führen die Geburtshaus-Hebammen Wochenbettbetreuungen durch?

Natürlich sind wir mit unserem Wochenbett-Angebot auch für Sie da, wenn Sie Ihr Kind nicht im Geburtshaus bekommen haben. Kontaktieren Sie uns gerne!

Wann beginne ich mit den verschiedenen Kursen?
  • Geburtsvorbereitung: ab der 28. Schwangerschaftswoche
  • Rückbildung: ab 8 Wochen nach der Geburt bzw. ab 12 Wochen nach einer Kaiserschnittgeburt
  • Babymassage: ab 8 Wochen nach der Geburt
  • PEKiP bzw. Gemeinsam durch das erste Jahr: hier sind die Geburtsmonate der Kinder bei den Kursen vermerkt
Werden die Kursgebühren von den Krankenkassen übernommen?

Die gesetzlichen Krankenkassen sind dazu verpflichtet, die Kosten für 14 Stunden Geburtsvorbereitung sowie 10 Stunden Rückbildungsgymnastik zu tragen; einige bieten mittlerweile die Übernahme der Kosten für zusätzliche Kurse an. Genauere Informationen darüber erhalten Sie bei Ihrer Krankenkasse.

Was packe ich in den Geburtshauskoffer?
  • bequeme Kleidung, auch zum Wechseln
(z.B. dünnes T-Shirt für die Geburt, warme Jacke und bequeme Hose für den Heimweg), warme Socken, Hausschuhe
  • Wäschekorb mit: 1 Spannbetttuch oder Betttuch (für Bett in 140 x 200 cm), Kopfkissenbezug (80 x 80 cm), Bettbezug für Oberbett in (140 x 200 cm), 6 große Handtücher (für Baby und Mutter)
  • Kleinigkeiten zum Essen (z.B. Müsliriegel, Obst, Süßigkeiten, …), eventuell Getränke (Wasser, Tee und Kaffee gibt es in der Geburtshaus-Küche)
  • Wohlfühl-Utensilien, die ihr möglicherweise sonst noch braucht: z.B. Massageöle, Duftöle, Kerzen, Musik, Essen und Kleidung für den werdenden Vater, …
  • warme Babykleidung und Windeln, Kinderautositz
  • Mutterpass
  • Unterlagen für das Standesamt
    Bitte informiert euch frühzeitig, welche Unterlagen ihr braucht, damit wir die Anmeldung noch im Geburtshaus fertigstellen können. Die AnsprechpartnerInnen des Standesamtes Paderborn findet ihr hier: Einwohneramt/Geburtsbeurkundung

Hier können Sie die Liste als PDF downloaden: Packliste_Geburtshauskoffer